Semperoper Edition Vol. 8 "Schwanda, der Dudelsackpfeifer"

Jaromir Weinberger:
Schwanda, der Dudelsackpfeifer (Švanda dudák)

Live aus der Semperoper (2012)

Solisten:
Christoph Pohl, Marjorie Owens, Ladislav Elgr, Tichina Vaughn, Tilmann Rönnebeck, Michael Eder, Simeon Esper, Timothy Oliver, Ilhun Jung

Sächsischer Staatsopernchor

Staatskapelle Dresden
Constantin Trinks
29,95 €
Inkl. 19% MwSt.
Artikelbeschreibung
Details
Neuinszenierung und Live-Aufnahme der Dresdner Produktion aus dem Jahr 2012. »Eine konzertante Aufführung von Jaromír Weinbergers "Schwanda, der Dudelsackpfeifer" unter der Leitung von Wolfgang Sawallisch Anfang der 1990er Jahre im Münchner Herkulessaal hinterließ bei mir einen nachhaltigen Eindruck: eine volkstümliche Oper im besten Sinn, voller Humor, glänzend instrumentiert. Als wir in Dresden über den Spielplan diskutierten, zeigte sich Operndirektor Eytan Pessen genauso angetan von einer szenischen Aufführung des Werkes in Augsburg. Auch im Dresdner Spielplan hat »Schwanda, der Dudelsackpfeifer« Spuren hinterlassen: Nach ihrer Uraufführung in Prag 1927 ging die Oper förmlich um die Welt, sie wurde in 17 Sprachen übersetzt. 1930 fand die Dresdner Erstaufführung statt, 1931 erreichte sie die New Yorker Met. Nachdem die Nazis den jüdischen Komponisten ins amerikanische Exil vertrieben hatten, verschwand »Schwanda« allmählich von den internationalen Spielplänen, der Komponist geriet in Vergessenheit, vor allem auch in seiner tschechischen Heimat. In Dresden gab es allerdings bereits 1950 eine Produktion mit Karl Paul in der Titelpartie. Schon unsere Ankündigung, das Werk in einer Neuinszenierung zu präsentieren, stieß auf großes Interesse: Der MDR sendete die Premiere live, über die Europäische Rundfunkunion waren achtzehn weitere Sender angeschlossen.« (Prof. Dr. Ulrike Hessler †, Intendantin der Sächsischen Staatsoper Dresden)
Zusatzinformation
Zusatzinformation
Lieferzeit Nein
Kundenmeinungen
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung
Sie bewerten den Artikel: Semperoper Edition Vol. 8 "Schwanda, der Dudelsackpfeifer"